Unsere zweite Tischtennisherren qualifizierte sich vor dem Lockdown im November des letzten Jahres für das Halbfinale des Kreispokals. Dort traf man am Mittwoch, den 23.06.2021 auf die erste Herren Ditzumerverlaats, die vor dem Abbruch der Saison 20/21 in der 1. Kreisklasse bei unserer 1. Herren spielte und - ebenso wie diese - ein neuer Gegner der Zweiten nach dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse sein wird. Mit der Aufstellung (1) S. Busker, (2) G. Buß und (3) R. Dirksen als Ersatz aus der dritten Herren erhoffte man sich, dem klassenstärkeren Gegner und seinen Spielern (1) Fresemann, (2) Tielemann und (3) Kolter, die allesamt deutlich mehr TTR-Punkte aufzuweisen hatten als die drei Neermoorer Akteure, zumindest etwas Paroli bieten zu können - doch es sollte noch besser kommen...

Nachdem Busker sich im Match als Nummer 1 Neermoors gegen den punktemäßig sehr starken Gegner an 2 durchsetzte, verlor Buß gegen die extrem stark aufspielende Nummer 1 Ditzumerverlaats. Im Duell der an 3 gesetzten Spieler gewann Dirksen gegen Kolter - 2:1 für den Außenseiter!

Dann wurde das Doppel des Abends ausgespielt, das für den Pokalwettbewerb wieder freigegeben wurde: Dort spielten Busker und Dirksen ihr erstes Doppel in einem Punkt-/Pokalspiel zusammen. Nach knappen Sätzen und einigen Ballwechseln, die etwas glücklich an die Gäste gingen, musste man sich hier jedoch geschlagen geben - 2:2.

Jetzt trafen die an 1 gesetzten Spieler aufeinander - Busker gegen Fresemann: Auch hier zeigte Fresemann, wieso er zu den besten Spielern der 1. Kreisklasse gehört und gewann auch dieses Einzel trotz starken Gegenhaltens Buskers. Nun stand es also 2:3 für den Favoriten und die Neermoorer standen mit dem Rücken zur Wand.

Daraufhin spielte Dirksen gegen Tielemann: Nach einem Rückstand von 0:1 in Sätzen drehte Dirksen dieses Spiel noch zu einem 3:1 und hielt Neermoor somit im Spiel: Nun war es an Buß, die Überraschung - vielleicht sogar die Sensation - möglich zu machen.

Nach zwei gespielten Sätzen sah alles nach einem Neermoorer Erfolg aus - 2:0 der Zwischenstand! Dann jedoch zeigte sich der Tischtennissport einmal mehr von seiner unfassbaren und in diesem Fall für die Neermoorer auch unschönen Seite. Kolter fand immer mehr ins Spiel zurück und gewann den dritten Satz. Dies gab ihm so viel Auftrieb, dass die Fehler weniger wurden und er den Druck immer weiter auf die Neermoorer Seite verlagerte.

Auch hier hat den Neermoorern einige Male das Glück gefehlt, sodass Kolter sich dieses Match am Ende noch spektakulär krallte und somit dem Favoriten doch den Sieg sicherte.

Die Enttäuschung nach dieser knappen und unglücklichen Niederlage gegen den Favoriten aus Ditzumerverlaat war groß. Doch man hat gesehen, dass man auch auf so einem Level mithalten kann und sich nicht abschießen lässt. Wichtig wird es, diese Erkenntnisse mit in die neue Saison zu nehmen und sich weiter darauf vorzubereiten - dann kann man auch in der 1. Kreisklasse bestehen! Und nach Monaten ohne Spiel war es ebenso eine gute Gelegenheit, sich wieder im Wettbewerb einzufinden.

Damit ist die Reise der zweiten Herren im Pokal beendet - die dritte Herren um (1) R. Dirksen, (2) B. Schöningh und (3) R. Busker steht jedoch nach dem Verzicht der vierten Mannschaft Ihrhoves im Pokalfinale und ist voller Tatendrang, den Pokal nach Neermoor zu holen - viel Erfolg!

Bericht: R. Dirksen